Karnevalskostüm selber machen!

 

 

Sie wollen Karneval selbst kreativ werden und sich Ihr Karnevalskostüm nach Maß selber schneidern?

 

Kein Problem, lassen Sie Ihren Phantasien freien Lauf und tauchen Sie ein in die bunte Welt der Stoffe und Accessoires. Karnevalshopping präsentiert Ihnen eine riesige Auswahl an Stoffen, die qualitativ sehr hochwertig sind und sich ideal für die Umsetzung Ihrer Kostümvorstellungen eignen.

Wenn Sie Ihrem Karnevalskostüm den letzten Schliff verleihen wollen, brauchen Sie noch die passenden Accessoires. Da es Karnevalszubehör in jedem Karnevalsfachgeschäft günstig zu kaufen gibt, empfiehlt karnevalshopping Ihnen nicht unnötig Geld für Materialkosten auszugeben, sondern die Accessoires zu kaufen. Das spart Geld und sieht auch noch gut aus.

 

Sie wollen sich Karneval als Indianer verkleiden? Zu diesem Anlass empfiehlt karnevalshopping Ihnen eine schwarze Indianerperücke mit Zöpfen, die wahlweise mit schönem Federschmuck verziert werden kann. Die Größe des Federschmucks zeigt, ob es sich bei Ihrem Karnevalskostüm eher um einen einfachen Stammesindianer oder um einen richtigen Häuptling handelt.

 

 

Der Klassiker unter den Karnevalskostümen ist nicht zuletzt seit „Fluch der Karibik“ der Pirat. Um wie ein richtiger Pirat auszusehen, reicht das Karnevalskostüm allein aber nicht. Erst die entsprechenden Accessoires machen einen Piraten zu einem waschechten Seebären. Daher trägt ein gefürchteter Pirat der Sieben Weltmeere immer einen schwarzen Piratenhut mit der Abbildung eines weißen Totenkopfes auf dem Kopf und eine schwarze Augenklappe. Unter dem Hut kann wahlweise noch ein Piratentuch angezogen werden. Ruft man sich Captain Hook in Erinnerung, denkt man sofort an den Harken, den er statt seiner Hand trug, und seinen roten Papagei, der auf seiner Schulter saß. Da ein Pirat nie ohne seine Waffen an Land geht, dürfen eine Pistole oder ein Säbel nicht fehlen.

 

Wenn Ihre Karnevalskostümwahl für die kommende Session eher auf einen schönen Engel fällt, dürfen die passenden Flügel natürlich nicht fehlen. Da sie jedoch nur schwer selbst zumachen sind, empfiehlt karnevalshopping Ihnen, sich diese in einem Fachgeschäft zu kaufen. Die großen, weißen Flügel sind leicht und werden ähnlich wie ein Rucksack getragen. Mit diesem originellen Accessoire sehen Sie einfach himmlisch aus!

 

Ein Clown wird erst zu einem richtigen Clown mit den passenden Accessoires. Eine bunte Perücke und eine rote Clownsnase dürfen natürlich nicht fehlen. Darüber hinaus gibt es für Clowns lustige Scherzartikel, mit denen Sie garantiert jeden zum Lachen bringen.

 

 

Mit dem passenden Accessoire wird jedes Karnevalskostüm zu einem Hingucker

 

 

Nähanleitung für ein Hippie Karnevalskostüm

 

Jedes Jahr stellt sich aufs Neue die Frage: Wie soll das Karnevalskostüm in dieser Session aussehen? Natürlich muss es etwas ganz Besonderes sein, deshalb nachfolgend die Anleitung für ein Hippiekostüm. Dieses Kinder Karneval Karnevalskostüm kann auch von Nähanfängern angefertigt werden.

 

Beim Zusammennähen liegen die rechten Stoffseiten aufeinander.

 

Alle Linien in den Schnittteilen mit Heftstichen auf die rechte Stoffseite übertragen.

 

 

1 Vorder. und Rückw. Passe

 

1.1 Abnäher der vorderen Passe spitz auslaufend steppen. Fäden verknoten. Abnäher zur vord. Mitte bügeln.

 

1.2 Passe rechts auf rechts auf das Vorderteil heften und steppen. Zugaben zurückschneiden und bügeln. Rückw. Passenteile genauso an die Rückenteile steppen.

 

 

2 Rückwertige Mittelnaht / Schlitz

 

2.1 Rückenteile rechts auf rechts legen, Mittelnaht vom Schlitzzeichen bis unten steppen. Nahtenden sichern. Zugaben versäubern und auseinanderbügeln. Zugaben am Schlitz nach innen umbügeln.

 

 

3 Reißverschluss

 

3.1 Reißverschluss so unter die Schlitzkanten heften, dass die Zähnchen verdeckt sind. Reißverschluss mit dem Reißverschlussfüßchen fest steppen.

 

 

4 Seitennähte

 

4.1 Vorderteile rechts auf rechts auf das Rückenteil legen, Seitennähte heften, Passennähte treffen auf einander. Steppen.

 

Zugaben versäubern und auseinanderbügeln.

 

 

5 Passe doppeln

 

5.1 Die noch losen rückw. Passenteile rechts auf rechts auf die vord. Passe legen, Seitennähte steppen. Zugaben auseinanderbügeln. Untere Passenkante versäubern.

 

5.2 Die Zugabe der rückw. Kanten und der Schulterkanten nach innen Umbügeln.

 

5.3 Passen rechts auf rechts aufeinanderstecken, Seitennähte treffen aufeinander. Ausschnittkanten und Armausschnittkanten aufeinanderheften und steppen. Zugabe zurück schneiden, an den Rundungen einschneiden. Am Ausschnitt in die Ecken bis dicht zur Stepplinie einschneiden.

 

5.4 Passe wenden. Kanten heften, bügeln. Rückw. Kanten auf die Reißverschlussbänder nähen. Untere Passenkante über die Zugaben der Ansatznaht legen, festheften. Von der rechten Stoffseite aus genau in der Ansatznaht steppen, dabei die innere Passe feststeppen.

 

 

6 Schulternähte

 

6.1 Vorderteile rechts auf rechts auf das Rückenteil legen, Schulternähte steppen. Nahtzugaben an den Ecken schräg abschneiden. Nahtzugabe nach innen schieben und auseinanderbügeln.

 

 

6.2 Die Schulterkanten der inneren Passenteile von Hand gegeneinandernähen.

 

 

7 Saum

 

7.1 Zugabe umbügeln, Bruchkante mit dicht eingestelltem Zickzackstich absteppen. Die überstehende Zugabe bis dicht an die Stiche zurückschneiden. Tipp: Machen Sie die Probe an einem Stoffrest.

 

Stoff  bezw. Papierblüten auf die Passe nähen.

 

Eine alte Jeans an den Hosenbeien laut Abb. In Fransen schneiden und mit Blüten und Stoffflicken verzieren.

 

Das hier erklärte burda Schnittmuster Nr. 2401 erhalten Sie im Online Shop direkt bei www.stoffexpress.de